• Klein Block
  • Supercharger Seadoo
  • Jetski Seadoo

Willkommen auf der Website von Performance Racing!
Ihr Partner in Service und Reparatur im Bereich Jetski und Boote

Seadoo RXPx260Seadoo RXPx260

Wir bieten Ihnen den gesamten Service wie Wartung, Jahresinspektion, Rundum-Check im Frühjahr, Einwinterung oder den Fit für den Urlaub Check.

Unser Service:

Pflege, Wartung, Reparatur und Transport.

Rundum Service für BRP Sea-Doo Watercraft & Sportboats. Teilebestellung ob Seadoo oder Can-Am.
Diagnose,Fehler auslesen und löschen,Schlüssel Programmierung
Jets anderer Hersteller wie Yamaha Kawasaki Honda Polaris HSR Benelli Belassi auf Anfrage!!!
Jetskis sind relativ kleine, aus glasfaserverstärktem Kunststoff bestehende Wasserfahrzeuge ohne Bordwand. Der Begriff Jet-Ski ist jedoch kein offizieller Gattungsbegriff, sondern ein geschütztes Warenzeichen von Kawasaki Jetski. Der offizielle Begriff in Deutschland für die Wassermotorräder ist Jetboot, der Begriff Jetski hat sich jedoch eingebürgert.
Der Jetboot-Sport wird von der UIM und der IJSBA/EJSBA als Weltdachverband geregelt. Beide Verbände richten eine Weltmeisterschaft aus, die EJSBA auch eine Europameisterschaft.
Das Fahren eines Jetski ist in Deutschland grundsätzlich überall im Rahmen von Touren und Wanderfahrten erlaubt, d. h. ein klar erkennbarer Geradeauskurs muss eingehalten werden. Die typischen Figurenfahrten sind nur auf speziellen so genannten Jet-Ski-Strecken gestattet. Auf Binnenseen ist hingegen der Betrieb von Jetski zum Schutz von Flora, Fauna und Badegästen verboten. Ausnahme bildet hier jedoch der Geierswalder See (Jetbootzentrum)und der Partwitzer See (Jetskiarea) in der Lausitz.
JetskiareaJetbootzentrum lausitz
Es werden drei Wettkampf-Kategorien unterschieden:

Freestyle

Unter den „Stehern“ gibt es die Wettbewerbskategorie Freestyle, bei der es um Tricks mit verschiedenen Schwierigkeitsgraden geht. Ein Fahrer bekommt eine vorgegebene Zeit zur Verfügung – anschließend bewertet eine Jury die Fahrer mit Punkten von 1 bis 10. Die nationalen Regeln kennen meist nur eine Klasse, die internationalen Regeln kennen eine Unterscheidung der Teilnehmer in Amateur und Pro Fahrer. Die Geräte sind in beiden Kategorien meist enorm modifiziert, um die Tricks ausführen zu können.

Freeride

Ist die neueste Wettkampf-Disziplin, wenngleich das Fahren in der Brandung eine lange Tradition im Jetboot-Sport hat. Bei Freeride-Wettkämpfen werden die Tricks der Fahrer in der Brandung bewertet. Hierbei zählen jedoch neben möglichst spektakulären Sprüngen auch die Fähigkeit, die Wellen mit dem Jetboot zu surfen.

Racing

Ein mit Bojen abgesteckter Slalomkurs muss möglichst als erster durchfahren werden. Hier können Geschwindigkeiten von über 100 km/h erreicht werden. Es werden verschiedene Leistungsgruppen, abhängig vom Umfang des erlaubten Tunings, unterschieden.